Maklerpool Definition

Dienstleistungen

Laut Definition bietet ein Maklerpool dem Versicherungsmakler vielfältige Vorteile, wie die umfangreichen Dienstleistungen eines Experten-Backoffice an. Ein guter Pool entlastet den makler, indem er folgende Leistungen bietet:

  • Verwaltung von Kunden und Verträgen
  • Systemintegrierter Beratungsablauf
  • Courtageabrechnung
  • Wegfall von Stornoreserven
  • Abrechnung mit Untervermittlern

Verwaltungsaufgaben

Jeder Antrag, jede Versicherungspolice sowie der gesamte Schrift verkehr mit dem Kunden inklusive aller Faxe, E-Mails und SMS werden vom Backoffice gescannt und archiviert.Dabei ist der Zugriff auf alle Daten und Dokumente jederzeit garantiert. Zudem besteht die Möglichkeit Fremdvertragsdaten zu erfassen. Somit entfällt die Verwaltung von Kundendaten und deren Verträge und es bleibt mehr Zeit für die Suche nach dem besten Angebot für den Kunden.

Maklerpool Definition: Recherchetätigkeiten

Wer für seinen Kunden das beste Angebot sucht benötigt dafür eine entsprechende kostspielige Software. Diese Kosten, die im Jahr schnell mehrer tausend Euro verschlingen, kann der Makler sparen, da der Maklerpool über eine hervorragende Vergleichs-und Angebotssoftware verfügt. So ist es dem Maklerpool möglich einen systemintegrierten Beratungsablauf für den Makler zu erstellen. So kann der Versicherungsmakler schnell und bequem über einen fertigen Antrag mit Vergleichsberechnung inklusive vorgefertigter Dokumentation verfügen.

Courtageabrechnungen

Ein seriöser Pool besteht auf keinen Mindestumsatz. Lediglich der zuvor vereinbarte prozentual berechnete Betrag wird für die gebotenen Dienstleistungen abgeführt. Die höhe des erzielten Umsatzes spielt dabei keine Rolle. Die Abrechnung der Courtage erfolgt in der Regle im zweiwöchigen oder monatlichen Turnus. Sollte der Makler mit einigen Untervermittlern arbeiten übernimmt der Maklerpool auf Wunsch auch dessen Abrechnung.

Die Problematik der Stornoreserve

Insbesondere beim Thema der Stornoreserve kann der Versicherungsmakler als Partner eines Pools profitieren. Stornoreserven sind für jeden Makler ein heikles Thema, vor allem weil diese als bilanzpflichtiges Unternehmen versteuert werden müssen. Ein Maklerpool hat hier aufgrund seiner größe die Möglichkeit mit vielen Stornoreserven auf “Null” zu verhandeln, was dem einzelnen Makler wohl kaum gelingen dürfte.

Zusammenfassung Maklerpool Definition

Maklerpool Definition: Ein Maklerpool macht alles einfacher, denn der Pool bietet jedem Makler die Möglichkeit seine Arbeit so zu strukturieren, das ihm mehr Zeit für seine Bestandskunden und vor allem für neue Versicherungsnehmer bleibt. Hier erhält der Makler alles aus einer Hand, was den Alltag eines Versicherungsmaklers entspannter und stressfreier macht. Daher sollte sich darüber jeder Makler Gedanken machen, ob er von einem Pool profitieren möchte.

Mehr zum Thema auf Wikipedia »

Maklerpool Versicherungen: Welche Aufgaben erfüllen sie?

Maklerpool Versicherungen: Wer als Versicherungsmakler agiert, hat vielfältige Aufgaben zu erledigen. Wenn Sie in dieser Branche tätig sind, wissen Sie nur zu gut, dass die Belastung durch Tätigkeiten, die mit der eigentlichen Maklertätigkeit nur sehr wenig zu tun haben, in der Vergangenheit kontinuierlich größer geworden ist. Um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten, wurde der Maklerpool Versicherungen geschaffen. Ein Pool übernimmt zum Beispiel als Dienstleister einen Teil Ihrer zeitraubenden Verwaltungsarbeit und unterstützt die zusammengeschlossenen Makler bei der effektiven Nutzung moderner Kommunikationswege. Darüber hinaus trägt der Maklerpool Versicherungen durch Aushandeln besserer Konditionen dazu bei, die wirtschaftliche Effizienz Ihrer Maklertätigkeit deutlich zu steigern.

Stärkung der Position des Versicherungsmaklers durch Bündelung der Aktivitäten

“Gemeinsam sind wir stark”, dass dieses Motto auch für Versicherungsmakler gilt, erkennen immer mehr Makler und entscheiden sich für eine Zusammenarbeit im Pool. Fast jeder, der den Anspruch hat, seine Versicherten umfassend und kompetent zu beraten, stößt als Einzelkämpfer früher oder später an Grenzen. Das Angebot an Produkten wird immer größer und unübersichtlicher. Dadurch muss mehr Zeit für Recherchen und Verwaltungstätigkeiten aufgewendet werden, die letztendlich nicht honoriert wird. Ein Pool kann solche Aufgaben übernehmen und im großen Maßstab wesentlich effektiver erledigen, als es der Einzelne kann. Doch der passgenaue Service, den der Maklerpool Versicherungen anbietet, ist nur eine Seite der Medaille. Sie wollen Ihren Versicherten gute Konditionen bieten und selbst von Ihrer gewissenhaften Arbeit leben können? Das lässt sich nur erreichen, wenn die Versicherungsgesellschaften kooperativ sind. Je höher das Umsatzvolumen ist, desto besser Konditionen können ausgehandelt werden. Schließen sich viele Makler im Maklerpool Versicherung zusammen, wird die Verhandlungsposition deutlich gestärkt. Neben diesem Modell, das wie eine Einkaufsgenossenschaft arbeitet, gibt es auch das Modell von Maklerpool Versicherungen mit Entwicklung eigener Produkte , die von den beteiligten Maklern mit attraktiven Courtagen vertrieben werden.

Entlastung von administrativen Tätigkeiten

Im Bereich der Verwaltung bietet ein Pool in der Regel einen umfassenden Service. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Ausfertigung von Policen
  • Kundenbetreuung vor Ort
  • Dokumentation

Bereitstellung von Internetdienstleistungen

Nicht jeder Versicherungsmakler ist ein Computerspezialist und kann in Eigenregie eine Datenbank programmieren oder eine attraktive Homepage erstellen. Beteiligen Sie sich an einem Maklerpool Versicherungen, bekommen Sie auch in dieser Hinsicht kompetente Unterstützung. So können Sie Ihr Angebot zukünftig attraktiv im Netz präsentieren und bekommen über den Versicherungspool Zugriff auf Vergleichsrechner und hilfreiche Analysetools. Auf diese Weise können Sie die Effektivität Ihrer Maklertätigkeit deutlich steigern und sich wieder voll und ganz auf die Beratung Ihrer Kunden konzentrieren. Sie wollen Ihre Kundenbeziehungen effektiver managen? Dann sollten Sie sich für einen Pool entscheiden, zu dessen Leistungspaket die Bereitstellung einer CRM-Software gehört.

Weiterbildung der Makler

Eine weitere Aufgabe, die ein Pool für Versicherungen übernimmt, ist die kontinuierliche Weiterbildung der Makler. Dabei geht es nicht nur darum, in fachlicher Hinsicht jederzeit auf dem aktuellen Stand zu sein. Um erfolgreich wirtschaften zu können, sind Weiterbildungen in den Bereichen, Recht, Betriebswirtschaft und Steuern ebenfalls ebenfalls unerlässlich. Solche Weiterbildungen sind sehr kostspielig. Werden Sie vom Pool organisiert, kann der einzelne Makler manchen Euro einsparen und seinen Gewinn ohne zusätzlichen Aufwand steigern.

Maklerpool für Versicherungsmakler

Ein Pool schafft Maklern gemeinsame Ziele

Maklerpool für Versicherungsmakler: Über einen Maklerpool schließen sich Versicherungsmakler zusammen. Dieses Bündnis geht mit einer Vielzahl von Vorteilen einher, sowohl für die Makler als auch für den Pool. Weiterhin kristallisieren sich Funktionen gemeinsam genutzter Ressourcen aus der Masse. Auch stärken Versicherungsmakler ihre Position gegenüber den Versicherungsunternehmen.

Maklerpool für Versicherungsmakler – Dienstleistungen für Makler

Gehören Sie einem Maklerpool an, genießen Sie Vorzüge, die selbstständig handelnde Vertreter nicht genießen. Zum einen gibt es Gemeinschaftsanträge. Alle zum Pool gehörigen Mitglieder dürfen die Anträge stellen, um die Verfolgung gemeinsamer Interessen zu optimieren. Des Weiteren bekommen Sie als Mitglied nützliche Software zur freien Verfügung. Im Maklerpool für Versicherungsmakler gibt es zum Beispiel Vergleichsrechner und Software zur Dokumentation. Mit einer CRM (Customer-Relationship-Management) gestalten Sie Ihre Kundenbeziehung individuell und systematisch. Die Betreiber des Pools stellen ein entsprechendes Programm für Sie bereit. Außerdem benötigen Sie einen Überblick über Ihre Investments. Passende Dokumentationsmöglichkeiten finden Sie über Plattformen. Diese gehören natürlich dem Maklerpool für Versicherungsmakler an. Darüber hinaus steht Ihnen professionelle Betreuung vor Ort zur Verfügung. Als Mitglied im Pool dürfen Sie die Anbieter stets kontaktieren. Über eine eigene Homepage können Sie unter anderem Ihre Dienstleistung anpreisen. Ein Service des Maklerpools ist die Bereitstellung entsprechender Software. Selbstverständlich entwickelt sich der Markt der Makler fort – auf dem Maklerpool für Versicherungsmakler nehmen Sie an Schulungen teil und profitieren von Weiterbildungsmöglichkeiten.

So finanziert sich die Plattform

Es versteht sich von selbst, dass die Webseite ihren Betreibern Geld kostet. Sie als Makler tragen zur Finanzierung bei, etwa durch Anteile Ihrer Courtage. Zudem gibt es die Option, den Maklerpool für Versicherungsmakler durch eine Art Mitgliedsbeiträge zu unterstützen. Welche Finanzierung der Pool entgegennimmt, steht in deren AGBs. Alternativ erfragen Sie den Aspekt bei den Betreibern selbst.

Maklerpools und ihre Vielseitigkeit

Im Grund verfolgen alle Anbieter von Pools die gleichen Absichten und bieten ähnliche Services und Produkte. Dennoch bestehen Unterschiede, sodass jeder Maklerpool für Versicherungsmakler nach seinem speziellen Aufgabenreich definiert wird. So gibt es Pools, die als eigene Partei einen Versicherungsschutz gewährt. Diese Partei ist Mitglied einer Versicherungsfirma. Umgangssprachlich heißen diese Pools auch “Assekuradeure”. Nicht selten handeln diese Mitglieder unter eigenem Emblem. Ein Maklerpool für Versicherungsmakler kann auch als Einkaufsgenossenschaft in Erscheinung treten. Die Genossenschaften legen einen Rahmenplan mit Versicherungsunternehmen fest. Folglich schließen Sie einen Vertrag direkt mit dem Versicherungsunternehmen zu den vereinbarten Konditionen. Der Makler beteiligt sich am Umsatz des Versicherers. Außerdem gibt es den Maklerpool für Versicherungsmakler in der Funktion eines Vertriebsunternehmen. Treten Sie einem solchen Maklerpool bei, verpflichten Sie sich zu alleiniger Zusammenarbeit mit diesem einen Betreiber. Eine weitere Option ist der Maklerpool ausschließlich als gemeinschaftliches Netzwerk. Die Rede ist hier von einem Maklerverbund. Sie als Makler finanzieren den Verbund durch Leistung von Gebühren und Pauschalen.

Weitere Bedeutung eines Maklerpools

Vorrangig dienen die Angebote der Pools Ihnen. Sie schätzen die umfangreiche Bereitstellung relevanter Produkte und den einfachen Zugang zu diesen. Weiterhin erhalten Sie von einem Maklerpool für Versicherungsmakler Unterstützung in vielen Bereichen des Vertriebs: Abwicklung mit Kundenverträgen, Hilfe im Makleralltag. Die Finanzierung eines Pools geschieht nicht allein durch Sie als Makler. Ein Maklerpool für Versicherungsmakler bezieht den größten Umsatz (Berechnung in Prozenten) durch sogenannte Kompositversicherungen. Es handelt sich um Unfall- und Schadensversicherer, jedoch keine Lebens-, Kranken- oder Rechtsschutzversicherung. Aufgrund stetiger Aufgabenerweiterung und Entwicklung nimmt der Maklerpool für Versicherungsmakler zunehmend Plätze am Markt ein.

Fazit

Ein Maklerpool kann viele Vorteile für einen Makler bedeuten, jedoch hat er auch wesentliche Nachteile. Erfahren Sie mehr darüber in dem detaillierten Vergleich Maklerpool, Maklerverbund oder Direktanbindung?

Mehr zum Thema finden Sie hier:

Schauen Sie sich auch unser kostenloses Infopaket an, in dem wir Ihnen aufzeigen, wie Sie unabhängiger Versicherungsmakler werden – ohne dem Korsett der Ausschließlichkeitsvereinbarung mit nur einer Versicherungsgesellschaft.